Digitale Forensik

Geschichte: Seit 1985 führen wir kriminaltechnische Untersuchungen durch und haben uns auf die Computerforensik spezialisiert.

Gerichtsverwertbarkeit: Forensischen Datenanalyse mit systematischen beweissichernden Methoden. Unsere beweiskräftigen Ergebnisse überzeugen.

Unabhängigkeit: Wir sind an keinerlei Hersteller oder sonstige Parteien gebunden.

Örtliche Flexibilität: Untersuchungen können vor Ort durchgeführt werden.

Verschwiegenheit: Für uns selbstverständlich

Integrität: Aufrechterhaltung unseres Wertesystems in Übereinstimmung mit den Grundsätzen der Schweizer Informatik Gesellschaft. Wir sind nicht beeinflussbar.

Objektivität: Wir verwenden wissenschaftliche Methoden.

Fachliche Expertise: Ein Diplom-Informatiker und ehemaliger Kriminaltechniker leitet die Untersuchungen.

Erfolg: Unsere Einsätze führen regelmässig zu wertvollen Entscheidungsgrundlagen unserer Auftraggeber. Zum Beispiel für Polizeibehörden und Banken.

Untersuchungsumgebung: Unsere Herstellerunabhängigkeit ermöglicht die Analyse sehr heterogener IT-Systeme. Es können Datenbanken und herkömmliche Logs aller Formate ausgewertet werden.

Vorgehensweise: Im Rahmen unserer Untersuchungen werden normalerweise folgende Schritte eingehalten:

  • Identifizierung: Bestandsaufnahme des eigentlichen Sicherheitsvorfalles.
  • Beweissicherung: Sicherstellung der Integrität der vorgefundenen Daten.
  • Datenanalyse: Individuell auf den Vorfall abgestimmte Analysetätigkeiten um den Vorfall aufklären zu können.
  • Präsentation: Erstellung eines allgemein verständlichen und nachvollziehbaren Berichts.